Bericht 2016 zu Automatischer Identifikation und Datenerfassung

Dieser Bericht informiert über die Weiterentwicklung der AIDC-Technologien aus Sicht der Normierung und der praktischen Anwendung. Dabei konzentriert sich dieser auf die 22. ISO/IEC JTC 1/ SC 31 Plenarsitzung in Sapporo, Hokkaido (Japan) und fügt Highlights zu AIDC-Aktivitäten auch anderer  Standardisierungsgruppen, sowie aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Anwendungen in Industrie und Gesundheitswesen hinzu.

Gruppenphoto ISO IEC JTC1 SC31 - 2016 - mit der deutschen Delegation bestehend aus Heinrich Oehlmann und Rainer Schrundner
Gruppenphoto ISO IEC JTC1 SC31 – 2016 – mit der deutschen Delegation bestehend aus Heinrich Oehlmann (Elmicron) und Rainer Schrundner (ident.one)

• AIDC als ein strategisches Modul für die Geschäftsentwicklung – Gesetzgeber entdecken AIDC für Medizinprodukte und Arzneimittel auch in Europa
• 20stes Jubiläum – ISO/IEC JTC 1/Sub Group 31 AIDC arbeitet seit 20 Jahren
• Struktur des ISO/IEC JTC 1/SC 31 und die Aktivitäten der Arbeitsgruppen (WG’s)
• Highlights derzeitiger AIDC-Entwicklungen
• Rechteckiger Data Matrix “DMRE” wird ISO/IEC 21471, Ultracode wird AIM Standard
• Neue Entwicklungen – Authentizitäts- und Sicherheitsmechanismen für Barcode & RFID
• AIDC verbindet Produkte mit Systemen – Quick IoT Lösung
• AIDC Projekte anderer Gremien: IEC 62090 für Elektronik, CEN eID-Plate, DIN 16589 P2P
• Anhänge – Quick-Guide, Liste der Vergabestellen für Firmen-ID’s, DigSig-Illustration
• Liste AIDC Standards

Dowload Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier − 3 =