Europäisches Normungsprojekt zur Kennzeichnung von Fisch und Meeresfrüchten

Kennzeichnung von Fisch und Meeresfrüchten
Kennzeichnung von Fisch und Meeresfrüchten

Die Verordnung (EG) Nr. 1224/2009 des Europäischen Rates verlangt, dass Erzeugnisse der Fischerei und der Aquakultur in allen Phasen der Erzeugung, Verarbeitung und Warendistribution von dem Fang bis zur Einzelhandelsstufe rückverfolgbar sein müssen.

Das Europäische Komitee für Normung (CEN) ist eine Organisation, in der die nationalen Normungsgremien von 33 europäischen Ländern gemeinsam Normen entwickeln. Das CEN  arbeitet in der Arbeitsgruppe TC225/WG4 (Anwendungen automatischer Identifikation) an einer Norm für die Etikettierung von Vertriebseinheiten und Paletten im Handel mit Fisch und Fischereierzeugnissen.

Auf Ihre Anforderungen kommt es an

Es ist wichtig, dass diese Norm in enger Zusammenarbeit mit den Interessegruppen der gesamten logistischen Lieferkette von Fischfang auf hoher See oder Aquakultur bis zu den Endverbrauchern entwickelt wird. Es sind deshalb alle Beteiligten einladen, an diesem Prozess teilzunehmen. Dies ermöglicht Ihnen, dass Sie in Zusammenarbeit mit anderen Experten aus Ihrer Branche die neue Norm beeinflussen können. Dadurch können Sie Wettbewerbsvorteile erzielen, und Informationen zu den neuesten Technologien und bewährten Verfahren erhalten.

Weitere Informationen

Wenden Sie sich für weitere Informationen an den Projektleiter Lars
Erik Jensen, lej@standard.no, Standards Norway, oder in Deutschland an Rainer Schrundner, Obmann von CEN/TC 225/WG 4, rainer.schrundner@ident.one.

Download Flyer zu Projekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

elf + sechs =